Der Weg des Jägers am 17.-20.8.2017 - Bogenbau und Waldläufertraining



Der Weg des Jägers

Bogenbau und Waldläufertraining

 

Die Jagd ist etwas Archaisches. Am Anfang gehörten die handwerkliche Praxis und das spirituelle Bewusstsein um das Eins-sein mit der Natur untrennbar zusammen. Es waren zwei Seiten desselben Weges. In indigenen Völkern ist dies heute noch so. Ein wichtiger Teil davon ist u. a. der respektvolle Umgang mit Waffen und die Verantwortung, die wir damit übernehmen.
Wir wollen in diesem Workshop diesem uralten Wissen nachspüren und uns unsere eigene Praxis und Ethik anschauen. Inhalte des Workshops sind:

·       Bau eines individuellen Bogens

·       Einführung in das instinktive Schießen

·       Kennenlernen des Waldes mit Pirschen, Fährtenlesen und der Sprache des Waldes

·       Wenn möglich, häuten, zerwirken und zubereiten eines Wildtieres

·       Rituale und Councilrunden zur Danksagung und zum „Geben und Nehmen“

·       Kennenlernen indigener Spiritualität und einer christlichen Jagdethik

Wir werden in dieser Zeit nicht aktiv jagen, aber uns tief auf den Weg des Jägers einlassen.

Dieses Angebot ist nicht für kleine Kinder geeignet, sondern richtet sich an männliche Jugendliche und Männer jeden Alters.

 

Datum/Zeit 17. August, 16 Uhr, – 20. August, 16 Uhr

Ort „Fünf-Männer-Hütte“ in Altenau/Harz

Kosten 290 Euro für die Referenten, Übernachtung und Verpflegung. Zzgl. 37 Euro für das Material

Leitung Joerg Urbschat (Männerforum, Visionssucheleiter, Jäger) und Gero Dierks (Wildnispädagoge, Bogenbauer)

Anmeldung Männerforum, Tel.: 0431 55 779 182, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!